ineltec.

Intelligentes Wohnen mit neuen Branchenpartnern

 

René Senn, Leiter der Fachgruppe Intelligentes Wohnen der GNI

 

Unter der Moderation von René Senn, Leiter der Fachgruppe Intelligentes Wohnen der GNI und Präsident KNX Swiss, machten sich die Multimedia-Spezialisten Walter Lörtscher, Projektleiter Kilchenmann AG und Heinz Vogt, Geschäftsleiter Ervotechnic AG, für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Elektroinstallateuren und Multimediaelektronikern stark.

                       

Erfolg beginnt mit guter Planung

Moderator René Senn, Leiter der Fachgruppe Intelligentes Wohnen, machte darauf aufmerksam, dass ein Auto von 1937 sich frappant von heutigen Fahrzeugen unterscheide. «Ein Plan im Hausbau sieht hingegen immer noch gleich aus», wunderte er sich. Um die gewünschte Multimediaelektronik jedoch später aufnehmen zu können, müsse ein modernes Haus wie ein Käse gebaut sein, also jede Menge Leerrohre enthalten. Deshalb sei auch ein frühzeitiger Einbezug der Multimediaelektroniker bei der Planung wünschenswert.

       

Was ist intelligentes Wohnen?

Walter Lörtscher, Projektleiter Kilchenmann AG, demonstrierte live an einem Haus, wie sich dieses per iPad steuern lässt. Er präsentierte die Fernsteuerung der Sonnenstoren und ging über zum Fernseher, bei dem das Einschalten des TV-Geräts, der Set-Top-Box etc. zusammenkommt. Um intelligentes Wohnen handle es sich zum Beispiel, wenn man beim Verlassen des Hauses alle Geräte über einen «Goodbye-Knopf» ausschalte. Dank einfacher Steuerung könne zudem jeder Hausbewohner Energie sparen, ergänzte Lörtscher. Damit solche Wohnwünsche realisiert werden können, müssen Elektroplaner und Elektroinstallateure genügend Leerrohre für spätere Anschlüsse einplanen bzw. -bauen. Um den früheren Einbezug von Multimediaelektronikern in die Planung zu erreichen, rief Lörtscher die im Publikum vertretenen Elektroinstallateure dazu auf, sich frühzeitig mit ihren Kunden Konzepte für intelligentes Wohnen demonstrieren zu lassen.

                                    

Wie bringt man Elektroinstallateure und Multimediaelektroniker näher zusammen?

Heinz Vogt, Geschäftsleiter Ervotronic AG, möchte als Multimedia-Spezialist bereits zum Zeitpunkt der Planung der Elektroinstallation involviert sein, um die Vorstellungen des Bauherrn von der künftigen Multimediaanlage zu kennen und dem Kunden passende Produkte vorzuführen. «Daraus kann ein Pflichtenheft entstehen», ergänzte er. Wo liegen die Vorteile einer engeren Zusammenarbeit? Der Elektroplaner kann seine Pläne um Spezialinstallationen erweitern und mehr Umsatz erzielen. Der Elektroinstallateur verkauft zusätzliche Leerrohre, Einlasskästen und Verbindungsleitungen. Der Multimediaelektroniker macht Mehrumsatz, indem er ein integriertes Multimediasystem aus einem Guss liefert. Gute Gründe also, um das Konkurrenzdenken zwischen Elektro- und Multimediafirmen 

Zur Übersicht

Event Report

ineltec 2013

Fokus Gebäudeautomation

Intelligentes Wohnen mit neuen Branchenpartnern

12. September 2013

12.30 - 13.30 Uhr

Innovation Podium, ineltec Forum, Messe Basel

 

Begrüssung und Moderation

René Senn, Leiter Fachgruppe Intelligentes Wohnen - GNI

 

Referenten

René Senn, Leiter Fachgruppe Intelligentes Wohnen - GNI

Walter Lötscher, Projektleiter Kilchenmann AG

Heinz Vogt, Geschäftsleiter Ervotronic AG

 

Veranstalter

Gebäude Netzwerk Initiative GNI, Verband Schweizerischer Radio- und Televisionsgeschäfte VSRT und KNX Swiss

Im Gespräch ...

 

René Senn, Leiter Fachgruppe intelligentes Wohnen - GNI

René Senn, Leiter Fachgruppe intelligentes Wohnen - GNI

 

Walter Lörtscher, Projektleiter Kilchenmann AG

Walter Lörtscher, Projektleiter Kilchenmann AG

 

Heinz Vogt, Geschäftsleiter und Inhaber Ervotronic AG

Heinz Vogt, Geschäftsleiter und Inhaber Ervotronic AG

Präsentationsfolien online

 

Intelligentes Wohnen mit neuen Branchenpartnern, René Senn, Leiter Fachgruppe intelligentes Wohnen GNI, René Senn, Leiter Fachgruppe intelligentes Wohnen - GNI

Intelligentes Wohnen mit neuen Branchenpartnern, René Senn, Leiter Fachgruppe intelligentes Wohnen GNI, René Senn, Leiter Fachgruppe intelligentes Wohnen - GNI

 

Multimedia und Elektro: Mit Kooperation zum Erfolg, Heinz Vogt, Geschäftsleiter und Inhaber Ervotronic AG

Multimedia und Elektro: Mit Kooperation zum Erfolg, Heinz Vogt, Geschäftsleiter und Inhaber Ervotronic AG

Impressum

 

Konzept + Produktion

IEU AG, Liestal, www.ieu.ch

 

Text
Christian Bärtschi, Bärtschi-Texte, www.baertschi-texte.ch

 

Interviews
Peter Basler

 

Kamera/Schnitt

Dirk Buchser, AZ-Medien, www.azmedien.ch

 

Galerie

Bilder zur Veranstaltung finden Sie in der ineltec-Galerie